Die weltweite Suche nach dem Weihnachtsmann an der Zentralschule

Traditionen sind besonders um die Weihnachtszeit präsent. So auch bei uns. Wie jedes Jahr gibt es auch 2018 ein Weihnachtsprogramm für Eltern, Lehrer, Schüler und alle anderen Interessierten. In diesem Jahr suchen unsere Schüler der Klassen 5-7 auf der ganzen Welt nach dem Weihnachtsmann. Doch wann soll die Suche stattfinden? Am Dienstag den 18.12.2018 um 18:00 Uhr wird es an unserer Schule weihnachtlich.

Wir freuen uns auf einen schönen Abend und viele Besucher!

Link

Nachdem Aleandro Sciascia sich mit seinen Mitschülern und Mitschülerinnen der 10. Klassen im geographischen Wissen der 13. Sächsischen Geographie-Olympiade gemessen hatte, ging er als bester Schüler der 1. Stufe der Zentralschule Adorf in Runde 2. Die dort erreichte Punktzahl brachte ihn am 22.11.2018 zur 3. Stufe nach Zwickau. Aleandro war schon ein bisschen aufgeregt, aber er wollte auch sein Bestes geben und erfolgreich teilzunehmen. Während der Siegerehrung hörte man fast die Spannung im Saal knistern, alle waren auf das Ergebnis gespannt. Und dann wurde sein Name genannt, Aleandro hat es geschafft! Er fährt am 10. Januar 2019 nach Dresden. Herzlichen Glückwunsch, Aleandro, du hast eine super Leistung vollbracht!

 

I. Eisoldt

Wir waren auf Klimaexpedition

Kann man Klimaveränderungen aus dem Weltall sehen?

Müssen wir uns in Zukunft auf weitere trockene Sommer wie in diesem Jahr einstellen? Steigt der Meeresspiegel weiter an?

Um solche und ähnliche Fragen ging es am 12. und 13. November für unsere 8. und 10. Klassen der Zentralschule Adorf während der Germanwatch-Klimaexpedition von Herrn Voigt. Anhand von live Satellitenbildern erläuterte er, was auf der Erde geschieht. Einmal aus der Weltraumperspektive auf die Erde herabzublicken, erlebt man nicht alle Tage. Herr Voigt zeigte uns im Vergleich von heutigen mit Archivaufnahmen Veränderungen, die durch das Wirken der Menschen entstanden sind. Von schmelzenden Gletschern der Alpen zu brennenden Regenwäldern in Südamerika und zum schrumpfenden Tschadsee nach Afrika reisten wir in nur 90 Minuten. Die Welt wurde durch die Satellitenbilder live sichtbar und greifbarer und stimmte uns auch nachdenklich. In folgenden Gesprächen ließen wir das Gesehene Revue passieren, fragten noch einmal nach und diskutierten, was man diesen Veränderungen entgegensetzen kann.

I.Eisoldt

Weihnachten im Schuhkarton

Bereits das dritte Jahr in Folge packten unsere Schüler im Rahmen des Ethik- und Religionsunterrichts für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Die Schuhkartons werden weltweit in Waisenhäusern und Elendsvierteln verteilt und bringen Freude in sozial schwache Familien. Für viele Kinder ist es das erste Weihnachtsgeschenk in ihrem Leben.

Alle Kartons wurden von Schülern der Schule mit Weihnachtspapier beklebt und mit einer englischsprachigen Grußkarte versehen. Schüler, welche sich an der Aktion beteiligten, legten jeweils ein oder zwei kleine Geschenkartikel, wie z.B. Schokolade, Bonbons, Malbücher, Buntstifte, Zahnbürsten oder kleine Spiele, bei. Alle Artikel wurden vom Taschengeld der Schüler gekauft. Die Lehrer sponserten für jeden Karton noch warme Wintermützen sowie ein kleines Kuscheltier. Weltweit werden etwa zehn Millionen Schuhkartons gepackt. Da dies bei Weitem nicht ausreicht, um jedem Kind eine kleine Weihnachtsfreude zu machen, wurden zudem Flyer an die Eltern verteilt, um den Bekanntheitsgrad der Aktion weiter zu erhöhen. Die Kartons werden nun bis zum 15.11. in einer Sammelstelle abgegeben und treten anschließend ihre lange Reise in eines von über 100 Empfängerländern an.

C. Türkis

 

Schüler der Klasse 5 mit ihren Schuhkartons

Zusammenarbeit mit der AWO Adorf

Zu einem Erfahrungsaustausch fanden sich am 12.11.2018 Pädagogen der Zentralschule Adorf und Mitarbeiter des AWO-Beratungszentrums „Oberes Vogtland“ zusammen.

Ein Anliegen war es dabei, die begonnene Zusammenarbeit weiter auszubauen und sich bei verschiedenen Projekten und Veranstaltungen sowohl in der Schule als auch darüber hinaus zu unterstützen. Es gilt nun, die konkreten Vorstellungen und Ideen von beiden Seiten zu prüfen und in die Praxis umzusetzen.

 

Schulbesuch auf Malta – Wie kommt eine Neuntklässlerin dazu?

Im Januar 2018 erhielten sächsische Oberschüler/-innen der Klassenstufe 8 von ihren Fremdsprachenlehrern die Information, dass das Sächsische Staatsministerium für Kultus Stipendien für einen vierwöchigen Sprachbesuch im Ausland vergibt (zur Wahl standen Frankreich, Malta, USA, Tschechien, Kanada und das Vereinigte Königreich). Voraussetzung für dieses Stipendium waren gute schulische – insbesondere sprachliche – Leistungen, ehrenamtliches Engagement und interkulturelle Neugier. Weiterlesen

Elternabend zum Thema „Mediale Lebenswelt“

Am 05. November fand an der Zentralschule Adorf ein Informationsabend für die Eltern der Klassen 5 und 6 zum Thema „Mediale Lebenswelt“ statt. Der Gastredner Kevin Meinel erklärte auf interessante und anschauliche Weise, welche Rolle soziale Netzwerke, wie Instagram, Facebook, Snapchat und Co., im Leben von Kindern und Jugendlichen spielen. Dabei staunte der ein oder andere Erwachsene nicht schlecht, wer oder was zum Freundeskreis und der Lebenswelt seiner Kinder gehört.

Gut gelaunt verabschiedeten sich jedoch alle mit der gleichen Erkenntnis: Um unsere Kinder zu schützen, müssen auch wir up to date sein, uns über das Social Network informieren und sehr viel mit den Kids von heute darüber sprechen.

J. Mückstein & J. Simmler

25 Jahre Musical – Auch wir waren dabei

Ein neues Musical des Gymnasiums Markneukirchen – ein neues Highlight für die Schüler der Klassen 8-10 der Zentralschule, die gemeinsam mit ihren Klassenlehrern eine Veranstaltung im König Albert Theater in Bad Elster besuchen. Dieses Jahr hieß es an einem Freitag, dass die Schulbänke gegen Theaterplätze getauscht werden. Es gab viel zu sehen, denn es stand ein Zusammenschnitt der Höhepunkte aus 15 Jahren Musicalgeschichte auf dem Programm. Die Zeit verging wie im Flug als es bereits hieß: Vorhang zu – die Show ist zu Ende. Gut gelaunt und begeistert vom Musical verabschiedeten sich dann sowohl Schüler als auch Lehrer ins Wochenende.

Klassenfahrt zum Wurzelrudi

Ein guter Start an der neuen Schule gelang den Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a der Zentralschule Adorf. Um sich ein bisschen besser kennen zu lernen, reisten alle gemeinsam mit ihren Lehrerinnen, Frau Busch-Gerstner und Frau Scheibel, für zwei Tage nach Eibenstock.  Und auch die Sonne reiste mit und sorgte für wunderbares Sommerwetter. Weiterlesen

Oberleutnant in der Zentralschule

Eine besondere Stunde erlebten unsere Vorabgangsklassen mit Oberleutnant Oberländer von der Bundeswehr. In einem sehr kurzweiligen Vortrag berichtete er darüber, wie die Bundeswehr aufgebaut ist und welche Möglichkeiten es auch für Jugendliche dort gibt. Den Schülern gefiel der Vortrag sehr, was auch an der Art des Oberleutnants lag, mit ihnen umzugehen. Durch Anekdoten seiner Laufbahn zauberte er oftmals ein Schmunzeln in die Gesichter der Jugendlichen.