Archiv der Kategorie: Wandertag

Gelungener Ausflug ins Eventwerk

Bevor das Jahr zu Ende ging, tauschten wir, die Klasse 7a der Zentralschule Adorf, das Klassenzimmer gegen eine Fahrt nach Plauen ins Eventwerk zum Lasertag. Bei Nieselregen und kräftigem Wind trafen wir uns am Bahnhof, aber gegen unsere gute Laune kam das Wetter nicht an.

Pünktlich erreichten wir unseren Zielort in Plauen. Schuhe wurden gewechselt, zwei Gruppen eingeteilt, jeder zog sich eine Weste über und schon ging`s los. In der Halle waren nur die blinkenden Elemente zu sehen und das waren unsere Zielpunkte. Innerhalb der drei Runden wurden unsere Ergebnisse immer besser und wir kamen dabei auch ganz schön ins Schwitzen. Die Zeit verging (leider) wie im Fluge.

Zum Schluss noch eine kurze Verschnaufpause zum Auftanken und wir begaben uns auf den Heimweg.  An der Stadtgalerie legten wir einen Zwischenstopp ein.

Einige bummelten durch die Läden und kauften noch das ein oder andere Geschenk, andere ließen sich Bubbletea, Hamburger oder süße Leckereien schmecken.

Wieder in Adorf angekommen waren wir uns einig – es war ein schöner Tag!

I. Eisoldt

Plauen – immer eine Reise wert

Wir, die Klasse 9b der Zentralschule Adorf, begaben uns am 07.12.2023 mit unserem „Frau Troppmann – Lehrerinnen – Doppelpack“ und Frau Schilbach auf einen zweitägigen Wandertag nach Plauen. Mit der Vogtlandbahn waren wir schnell am Ziel und bezogen schon kurze Zeit später unsere Zimmer in der Jugendherberge „Alte Feuerwache“. Wie es sich für die Vorweihnachtszeit gehört, durfte natürlich ein Besuch des Plauener Weihnachtsmarktes nicht fehlen. Trotz der vielen Leckereien, war das Mittagessen bei McDonalds Pflicht. Gut gestärkt machten wir uns anschließend für eine kleine Shoppingtour in die Stadtgalerie Plauen auf. Alle freuten sich schon auf das 1. Highlight des Tages – der Besuch des Capitol Kino Plauen. Vorher ging es aber noch einmal in die Jugendherberge zurück – die schweren Shopping- Taschen abstellen und kurz die Beine hochlegen.

Am Abend schoben wir dann eine ruhige Kugel auf der Bowlingbahn im Freizeitcenter Number One. Nach ein paar Übungswürfen wurden wir immer besser und so war es kein Wunder, dass immer mehr Strikes fielen und die Punkte nur so in die Höhe schossen. 

Zurück in der Jugendherberge, begaben wir uns zwar ins Bett, hatten aber noch viel zu erzählen. Die Nacht war viel zu kurz, um am nächsten Morgen ausgeschlafen zu sein. Um 8 Uhr hieß es dennoch Frühstück! Mit einer Stärkung im Bauch bewiesen unsere Jungs, was für tolle Sportskanonen sie sind – unter lautem Beifall kletterten sie die Feuerwehrstange empor und rutschen anschließend, wie echte Feuerwehrhelden, nach unten. Danach mussten wir leider schon wieder unsere Taschen packen und uns von der Jugendherberge verabschieden. Aber auch dieser  Tag sollte noch ein weiteres Highlight für uns bereithalten. Schwer bepackt aber mit reichlich guter Laune machten wir uns ins Stadtbad Plauen auf. Ob vom Sprungturm springen, auf der Blubber – Massageliege entspannen oder einfach nur zu schwimmen – die Zeit verging mal wieder viel zu schnell. Mit einer Polonaise durch das Becken verabschiedeten wir uns und traten unseren Heimweg mit der Vogtlandbahn an. Mit vielen schönen Erinnerungen, guter Laune und müden Knochen kamen wir am frühen Nachmittag wieder in Adorf an. Einig waren wir uns am Ende alle – Plauen hat viel zu bieten und es lohnt sich die Stadt als Schulklasse zu besuchen. Wir wären gerne länger geblieben und hätten noch das eine oder andere Freizeitangebot genutzt. Plauen – wir kommen wieder!

A. Troppmann, S. Troppmann