Archiv des Autors: CBA

Endlich war es wieder soweit!

Nach coronabedingter Pause durfte nun nach zwei Jahren endlich wieder ein Weihnachtsprogramm an unserer Schule einstudiert und glücklicherweise auch präsentiert werden. Sing- und theaterbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6, 7 und 10 übten fleißig ein 60-minütiges Programm ein. Abwechslungsreich und interessant unterhielten unsere Programmteilnehmer am 20.12.22 Eltern, Bekannte und Freunde. Ein voller Erfolg auf ganzer Linie!

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Heiß umkämpfter Schulpokal

Passend zur Fußball-WM konnte an der Zentralschule Adorf nach nun fast drei Jahren endlich wieder ein schulinternes Fußballturnier stattfinden. An zwei Tagen lieferten sich die Klassen 5 bis 10 spannende Spiele. Am 13.12.22 erkämpfte sich die Klasse 10a nach Unentschieden durch 9-Meter-Schießen den Pokal vor den Klassen 10b und 8b. Den vierten Platz errang die Klasse 9a, Platz fünf und sechs erreichten Klasse 9b und Klasse 8a.

Am 14.12.22 setzte sich die 6b mit einem klaren 3:0 im Finale gegen die 6a durch und unterstrich die besonderen Leistungen der Vorrunde, in der alle Spiele siegreich waren. Den dritten Platz erreichte die Klasse 7a. Der vierte Platz ging an die Klasse 5a. Ein großes Dankeschön geht an die Mädchen der Klasse 10a, die bei der Durchführung der Turniere tatkräftig geholfen haben. Aber auch die Spieler haben ein Lob verdient, da alle Spiele zwar ehrgeizig, aber trotzdem sehr fair abgelaufen sind. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Schulküche wird zur Weihnachtsbäckerei

Plätzchenduft zog durch die Flure der Zentralschule Adorf. Einige Klassen nutzten die Vorweihnachtszeit zum gemeinsamen Backen. Auch die Mädchen und Jungen des Ganztagsangebotes „Kocharena“ backten Mandelplätzchen, Zimtberge und anderes leckeres Weihnachtsgebäck für sich und ihre Familien. Darüber hinaus trafen sich die Schülerinnen und Schüler zudem, um gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern des Schülercafés „Maxx“ Lebkuchen zu backen. Diese waren für den Weihnachtsmarkt in Adorf bestimmt. Dort waren sie am Stand der Zentralschule der Renner. Wo gab es sonst solch leckere Lebkuchen, die von den Kindern und Jugendlichen mit großer Begeisterung gebacken und kreativ verziert wurden? Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen waren ein wohlschmeckender Weihnachtsgruß der Mädchen und Jungen unserer Schule an ihre Familien sowie die Besucherinnen und Besucher des Adorfer Weihnachtsmarktes.

Unterricht einmal anders

Am 23.11.22 erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5, 6 und 7 an der Zentralschule Adorf einen phantasievollen Deutsch-, Kunst- und Geschichtsunterricht in einem. Die Staatliche Kunstsammlung Dresden ermöglichte den Kindern einen jeweils 45-minütigen Exkurs:  Das Wandelnde Museum. Mit Kopfhörern ausgestattet bewegten sich die Schüler und Schülerinnen nach Gehörtem frei auf dem Schulhof und formten unter anderem Statuen oder Planeten. Schritt für Schritt durchliefen sie so die einzelnen Räume eines Museums. Am Ende bestimmten die Schüler selbst einen Gegenstand, der im Museum imaginär ausgestellt werden sollte.

„Wie ALKOHOL frei ist alkoholfrei“ – eine weitere Präventionsveranstaltung

Zwei Tage wurden Schüler*innen der 10. Klasse zu Multiplikatoren zum Thema Alkohol geschult. Danach führten sie Schüler*innen der 5. Klasse durch einen Parcours zum Thema und leisteten Aufklärungsarbeit.

Auch hier wurde moderne Technik und spielerische Darstellungen zum Ausprobieren und zur Selbsterfahrung eingesetzt.

Verantwortlich für diesen Peergroup-Ansatz waren Mitarbeiter der Aktion Jugendschutz aus Dresden.

Die Teilnehmer der 10. Klassen erhielten ein Zertifikat, welches bei Bewerbungen hilfreich sein kann.

Wir bedanken uns bei allen Akteuren und Teilnehmenden und hoffen, dass beide Projekte zum Thema Sucht nach Möglichkeit in jedem Schuljahr stattfinden.

Präventionsveranstaltungen zum Thema Sucht

„Traumrausch-Bus“  

Die Schüler der beiden 8. Klassen erleben den „Traumrauch-Bus“ direkt vor Ort. Dieser Bus wird für Präventionsveranstaltungen der Suchtberatungsstelle des Diakonischen Beratungszentrums Vogtland bereitgestellt und ist vom Vogtlandkreis finanziert.

Mit moderner, zeitgemäßer Technik wurden Schüler*innen in sieben Stationen auf eine Reise geschickt. So können VR-Brillen und interaktive Touchscreens genutzt werden, das heißt mitmachen, selbst erleben, nachdenken und sich hinterfragen. Alkohol, Drogen, süchtig werden, Folgen von Sucht sowie Wirkung illegaler Drogen sind Themen.

Wir bedanken uns bei allen Akteuren und Teilnehmenden und hoffen, dass beide Projekte nach Möglichkeit in jedem Schuljahr stattfinden.

Auf den Spuren der Vergangenheit

Die Klassen 10a und 10b der Zentralschule Adorf hatten am 14. November die Möglichkeit, im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Konzentrationslager Flossenbürg zu besuchen.

Frau Sailer und Herr Hess führten uns während eines zweistündigen Rundgangs durch das Gelände und das Museum bis hin zum Krematorium. Beide schilderten sehr anschaulich, wie grausam die Insassen dort gequält wurden, in welch ständiger Angst sie dort lebten und wie sie sich schließlich innerhalb kürzester Zeit zu Tode schuften mussten. All dies gab uns sehr zu denken. Unsere Fragen wurden von den beiden Gruppenleitern ausführlich und informativ beantwortet.

Am Ende dieses Ausfluges hat jeder etwas von der Reise in die schreckliche Vergangenheit mitgenommen und sich damit tiefgründig auseinandergesetzt.

Friedensstifter 2022 – Auftaktveranstaltung

Nach zwei Jahren Zwangspause konnte am 05.11.22 wieder mit einer schulübergreifenden Ausbildung zum Friedensstifter begonnen werden.

Was sind Friedensstifter?

„Wenn Zwei sich streiten, hilft ein Dritter“. Der alte Spruch wurde von uns sinnvoll geändert. Eine dritte Person kann die sich Streitenden unterstützen, Wege aus einem Streit zu finden. Dies ist freiwillig. Die vermittelnden Personen sind Mediatoren und nennen sich bei uns an der Schule „Friedensstifter“.

Um einen „Blick über den Tellerrand“ zu bekommen und sich mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen austauschen zu können, versuchen wir den Auftakt mit allen von uns betreuten Schulen gemeinsam zu gestalten.

Im Schuljahr 2022 / 2023 nahmen an diesem Auftakt sechs Schulen teil. Den Tag verbrachten wir mit allen zukünftigen Friedensstiftern im „City-Treff“ im „Hofau Park“ in Auerbach.

In Workshops wurde erarbeitet, was ein Friedensstifter macht, welche Voraussetzungen man dafür mitbringen sollte und was eine (Streit-)Schlichtung ist.

Bei tollem Wetter konnten wir auch das Außengelände nutzen. Es war ein rundum gelungener Start.

Tag der offenen Tür an der Zentralschule

Am 7.10.2022 fand am Nachmittag endlich wieder der Tag der offenen Tür an unserer Schule statt, den viele Interessierte wahrnahmen. Es gab ja auch viel zu entdecke!  In Physik und Informatik fanden Experimente statt, in Kunst konnte man kleine Stoffbeutel oder Leinwände bemalen, in der Turnhalle standen verschiedene Bewegungsangebote auf dem Programm. Besucher konnten sich auch über die verschiedenen Fächer, die Ganztagesangebote, die Schulsozialarbeit, Berufsorientierung und die Klimaschule informieren.

Schön, dass so viele den Weg in unsere Schule gefunden haben. Es war ein gelungener Nachmittag!